Brasilien wählt neuen Präsidenten
Aktualisiert

Brasilien wählt neuen Präsidenten

In Brasilien haben heute die Wahlen begonnen. Rund 126 Millionen Brasilianer sind zur Wahl des Staatspräsidenten, des Parlaments und der 28 Landesgouverneure aufgerufen.

Trotz verschiedener Korruptionsskandale geht der 60-jährige Amtsinhaber Luiz Inácio Lula da Silva als haushoher Favorit ins Rennen um die Präsidentschaft. Allerdings ist unsicher, ob der frühere Gewerkschaftsboss bereits im ersten Umgang im Amt bestätigt wird.

Lula verfehlte in den letzten Umfragen die dafür benötigte absolute Mehrheit. Er kam auf etwa 46 Prozent der Stimmen. Sein aussichtsreichster Rivale, Geraldo Alckmin von der Partei der Sozialdemokratie Brasiliens (PSDB), steigerte sich von 27 auf 33 Prozent.

Die ersten offiziellen Hochrechnungen sollen in der Nacht zum Montag (MESZ) bekannt werden. Eine Stichwahl mit den beiden Erstplatzierten fände in vier Wochen statt.

(sda)

Deine Meinung