Aktualisiert 19.10.2004 08:19

Braunbär tötet Elchjäger

Zum ersten Mal seit hundert Jahren hat ein Braunbär in Schweden einen Menschen getötet. Die Leiche des Jägers konnte nicht geborgen werden, weil ein neuer Angriff des Raubtiers befürchtet wurde.

Wie die Polizei in der nordschwedischen Stadt Jokkmokk am Dienstag bestätigte, wurde die Leiche des 40-jährigen Mannes am Montagabend gefunden.

Der Elchjäger war am Wochenende als vermisst gemeldet worden. Es könne kein Zweifel daran bestehen, dass ein Bär ihn getötet habe, hiess es weiter.

Die Behörden beorderten Spezialisten in das Unglücksgebiet, um den als besonders aggressiv geltenden Braunbären zu erlegen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.