Union Berlin demütigt die Hertha – Nico Elvedi trifft gegen Breitenreiter

Bundesliga-ÜbersichtLeverkusen-Verteidiger muss gegen Dortmund als Goalie aushelfen

Es ging wieder los in den europäischen Topligen. In der Bundesliga verlor der FCZ-Meistertrainer Breitenreiter gegen Sommer und Co., Fischers Union Berlin entzückte die Fans im Berlin-Derby.

von
Ressort Sport

Vizemeister Borussia Dortmund ist mit einem Sieg in die Saison in der Fussball-Bundesliga gestartet. Beim glücklichen 1:0 am Samstagabend gegen den Vorjahres-Dritten Bayer Leverkusen erzielte Captain Marco Reus (10. Minute) das entscheidende Tor für den BVB. Bayers Torhüter Lukas Hradecky sah in der Nachspielzeit wegen unerlaubten Handspiels ausserhalb des Strafraums die Rote Karte (90.+2). Aufgrund des erschöpften Wechselkontingents musste Leverkusen-Verteidiger Tapsoba für die Schlusssekunden ins Tor. Auf der Gegenseite zeigte Nati-Goalie Gregor Kobel einen ganz starken Auftritt und hielt zweimal überragend gegen gegen Schick.

Augsburg – Freiburg 0:4

Europa-League-Starter SC Freiburg hat dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit und herausragenden Neuzugängen einen Bundesliga-Start nach Mass hingelegt. Die Breisgauer gewannen am Samstag beim FC Augsburg mit 4:0 (0:0) und stiessen so in die Top 20 der ewigen Tabelle der Fussball-Bundesliga vor. Ausgerechnet der Ex-Augsburger Michael Gregoritsch, der vor dem Spiel verabschiedet worden war, leitete vor 26'310 Zuschauerinnen und Zuschauern mit einem Kopfball (46. Minute) den Sieg ein. Vincenzo Grifo mit einem direkt verwandelten Freistoss (48.) sowie die Neuzugänge Matthias Ginter (61.) und Ritsu Doan (78.) legten nach.

Union – Hertha 3:1

Der 1. FC Union Berlin bleibt die Nummer eins in der Hauptstadt klar vor Hertha BSC. Im siebten Bundesliga-Derby seit dem Aufstieg im Jahr 2019 verlängerten die Köpenicker mit einem 3:1 (1:0) ihre Siegesserie auf vier Erfolge nacheinander. Vor 22'012 Zuschauerinnen und Zuschauern im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei erzielten am Samstag der Ex-Berner Jordan Siebatcheu in der 31. Minute, Sheraldo Becker (50.) und Robin Knoche (54.) die Treffer für die Hausherren. Grosse Freude also bei Union-Coach Urs Fischer.

Gladbach – Hoffenheim 3:1

Geburtstagskind Marcus Thuram und Nati-Star Nico Elvedi haben Borussia Mönchengladbachs neuem Trainer Daniel Farke einen perfekten Bundesliga-Einstand beschert. 84 Tage nach dem Aufeinandertreffen am letzten Spieltag der vergangenen Saison bezwangen die Gladbacher die TSG Hoffenheim mit 3:1 (1:1) und sorgten damit für einen Fehlstart von FCZ-Meistertrainer Andre Breitenreiter im ersten Ligaspiel für die Kraichgauer. Vor 49'659 Zuschauerinnen und Zuschauern im Borussia-Park erzielten Ramy Bensebaini (42. Minute), Thuram (71.) und Elvedi (78.) die Treffer für die Gladbacher. Robert Skov (25.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Verteidiger Stefan Posch erhielt in der 19. Minute die Gelb-Rote Karte.

Bochum – Mainz 1:2

Doppeltorschütze Karim Onisiwo hat dem FSV Mainz 05 beim VfL Bochum einen Topstart in die Bundesligasaison beschert. Der österreichische Stürmer erzielte beim 2:1 (1:1)-Sieg am Samstag beide Tore für die Mannschaft von Trainer Bo Svensson. Onisiwo brachte Mainz in der 26. Minute vor 24'110 Zuschauerinnen und Zuschauern im Ruhrstadion zunächst in Führung und traf in der Schlussphase erneut (77.). Bei den Mainzern stand Edimilson Fernandes in der Startelf.

Wolfsburg – Bremen 2:2

Werder Bremen hat bei der überzeugenden Bundesliga-Rückkehr den ersten Saisonsieg nur um sechs Minuten verpasst. Nach einem Jahr in der zweiten Liga holten die Hanseaten am Samstag ein 2:2 (2:1) beim VfL Wolfsburg. Die Elf von Trainer Ole Werner war allerdings im Vergleich zu den enttäuschenden Wölfen lange Zeit die bessere Mannschaft. Nati-Spieler Renato Steffen stand bei Wolfsburg nicht im Aufgebot. (nih/dpa)

Alles zum Freitagsspiel zwischen Frankfurt und Bayern München (1:6) liest du hier.

Deine Meinung

Samstag, 06.08.2022

Und mit diesen schönen Worten verabschieden wir uns

Aus und vorbei!

Auch das letzte Spiel der Samstags-Konferenz ist zu Ende. Mainz gewinnt auch ohne den kranken Nati-Verteidiger Silvan Widmer mit 2:1 gegen den Vfl Bochum.

Punkteteilung in Wolfsburg

Schlusspfiff auch in Wolfsburg. Die Wölfe und Aufsteiger Werder Bremen trennen sich 2:2.

Gladbach dreht Partie in Überzahl

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewinnt Borussia Mönchengladbach das erste Heimspiel mit 3:1 – auch dank dem Tor von Nati-Star Nico Elvedi.

Union gewinnt das Derby

Glückliche Gesichter in Berlin. Aber nur bei den Union-Fans. Im Derby der Hauptstadt gewinnt das Team von Urs Fischer mit 3:1.

Spielende in Augsburg

Dank einer sensationellen zweiten Halbzeit gewinnt Freiburg mit 4:0 in Augsburg.

TOR IN WOLFSBURG!

84' Wolfsburg – Werder Bremen 2:2: Doch kein Sieg für die Lachsleibchen aus Bremen? Guilavogui trifft zum Ausgleich für die Wolfsburger.

TOR IN BERLIN!

84' Union – Hertha 3:1: Schöner, aber wohl kein entscheidender Treffer. Lukebakio trifft per Distanzschuss zum 1:3 für Hertha im Berliner Derby.

TOR IN BOCHUM!

77' Bochum – Mainz 1:2: Ja, Bochum spielt auch noch gegen Mainz. Und Onisiwo schiesst Mainz mit seinem zweiten Treffer in Führung.

TOR IN GLADBACH!

78' Gladbach – Hoffenheim 3:1: Das erste Nati-Tor in der Bundesligasaison! Nico Elvedi nimmt eine Hereingabe von Plea wunderbar ab und schiesst den Ball aus spitzem Winkel ins Tor.

Und nochmals: TOR IN AUGSBURG!

78' Augsburg – Freiburg 0:4: Jetzt wird es eine ganz klare Sache in Augsburg. Freiburg trifft in Person von Doan zum 4:0 gegen Augsburg.

TOR IN GLADBACH!

71' Gladbach – Hoffenheim 2:1: Die Gladbacher nutzen endlich mal die Überzahl und treffen durch Marcus Thuram zur 2:1-Führung. Es riecht allerdings noch etwas nach Abseits. VAR gibt allerdings grünes Licht. Happy Birthday, lieber Torschütze!

Erste Hertha-Fans wollen Tickets abgeben

TOOR IN AUGSBURG!

61' Augsburg – Freiburg 0:3: Freistoss, Gregoritsch köpft zur Vorlage und Freiburg-Rückkehrer Ginter schiesst den Ball ins Tor. Wow, was für eine zweite Halbzeit von Freiburg!

Kein Tor in Augsburg

55' Augsburg – Freiburg 0:2: Der VAR hat recht. Das Tor von Freiburg zählt doch nicht. Es geht weiter mit der Zweitore-Führung.

Irgendwie hat er recht

Tor, Tor und Tor in Augsburg – oder doch nicht?

55' Augsburg – Freiburg 0:3: Der Freiburger Halbzeit-Zaubertrank wirkt weiter. Roland Sallai trifft zum 0:3 für das Team von Kulttrainer Christian Streich. Aber: Der VAR meldet sich aufgrund einer passiven Abseitsposition bei dem Sallai-Schuss.

TOOR IN BERLIN

54' Union – Hertha 3:0: Das werden richtig unangenehme Tage für die Hertha. Union trifft bereits zum 3:0 im Derby durch Knoche nach einem Eckball.

TOR IN BERLIN!

50' Union – Hertha 2:0: Lange Gesichter beim «grossen» Berliner Club Hertha. Union geht 2:0 in Führung durch Becker. Union-Coach Urs Fischer scheint einmal mehr alles richtig gemacht zu haben.

TOOOOR IN AUGSBURG!

47' Augsburg – Freiburg 0:2: Was ist denn bitte hier los? Vicenzo Grifo zaubert einen Freistoss ins Tor der Augsburger. Zweite Minute in der zweiten Halbzeit, zweites Tor. Was hat Streich in den Pausentee gemischt?

6 Kommentare