Unfallfahrer hielt nicht an - Teil von Bremsscheibe fliegt durch Autoscheibe und trifft Frau (31) in Gesicht
Publiziert

Unfallfahrer hielt nicht anTeil von Bremsscheibe fliegt durch Autoscheibe und trifft Frau (31) in Gesicht

Ein angetrunkener Lenker ist am Freitag in Flums SG nach einem Selbstunfall weitergefahren. Darauf platzte die Bremsscheibe und verletzte mehrere Personen.

1 / 3
Obwohl der Lenker dieses Audis ein Rad verloren hatte, ist er weitergefahren. 

Obwohl der Lenker dieses Audis ein Rad verloren hatte, ist er weitergefahren.

Kapo SG
In dieses Geländer prallte der Lenker. 

In dieses Geländer prallte der Lenker.

Kapo SG
Als später die Bremsscheibe platzte, flog ein Teil davon durch die Scheibe dieses Autos und verletzte eine Frau (31) im Gesicht. 

Als später die Bremsscheibe platzte, flog ein Teil davon durch die Scheibe dieses Autos und verletzte eine Frau (31) im Gesicht.

Kapo SG

Darum gehts

  • Statt nach einem Selbstunfall stehen zu bleiben, ist ein 43-Jähriger mit seinem Auto weitergefahren.

  • Darauf platzte die Bremsscheibe und verletzte eine 31-jährige Frau und einen 17-jährigen Jugendlichen.

  • Die beiden Personen mussten mit teils schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Ein 43-jähriger Mann fuhr am Freitagabend gegen 20 Uhr in Flums SG mit seinem Auto von der Bahnhofstrasse auf die Stationsstrasse Richtung Bergstrasse. Im Bereich der Liegenschaft Centralstrasse 10 kam das Auto rechts von der Strasse ab und prallte gegen ein Geländer. Dabei verlor das Auto das rechte Vorderrad. Trotzdem ist der Autofahrer weitergefahren. Er bog anschliessend in die Bergstrasse ein, wo die Bremsscheibe platzte, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte.

Ein Teil der Bremsscheibe flog durch die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos und traf die 31-jährige Mitfahrerin im Gesicht. Ein weiteres Bremsscheiben-Teil traf einen entgegenkommenden 17-jährigen Motorradfahrer am Bein. Beide Personen wurden dadurch teils schwer verletzt und mussten durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Teile der Bremsscheibe im Umkreis von 250 Metern gefunden

Der 43-jährige Autofahrer setzte seine Fahrt vorerst fort, stellte sein Auto an der Staatsstrasse ab und erschien später zu Fuss auf der Unfallstelle. Beim Lenker wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser zeigte einen zu hohen Wert an. Die Staatsanwaltschaft verfügte bei ihm eine Blut- und Urinprobe. Der Fahrausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. An den beteiligten Autos und an diversen Strassenanlagen entstand ein Schaden von knapp 40'000 Franken. Teile der Bremsscheibe konnten im Umkreis von rund 250 Metern um den Ereignisort gefunden werden.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(jeb)

Deine Meinung