Aktualisiert 27.03.2013 13:11

Entwicklungsbank

BRICS-Staaten sind sich doch noch nicht einig

Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika hatten die Gründung eines BRICS-Wirtschaftsrates beschlossen. Die Umsetzung zieht sich aber in die Länge.

von
aeg
BRICS-Staaten wollen zusammen spannen.

BRICS-Staaten wollen zusammen spannen.

Die BRICS-Staaten haben sich bei ihrem Gipfeltreffen überraschend nicht über Kapital-Ausstattung und Standort der geplanten BRICS-Entwicklungsbank einigen können. Damit wird die Bankgründung, die schon seit einem Jahr geplant ist, weiter aufgeschoben.

«Wir haben beschlossen, formale Verhandlungen zur Gründung einer BRICS-geführten Entwicklungsbank aufzunehmen», sagte Südafrikas Präsident Jacob Zuma am Mittwoch zum Abschluss der Konferenz im südafrikanischen Durban.

Die Staats- und Regierungschefs von Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) hatten auf der Konferenz mehrere multi- und bilaterale Vereinbarungen getroffen sowie die Gründung eines BRICS-Wirtschaftsrates beschlossen.

Die Etablierung einer eigenen Entwicklungsbank sowie Pläne für einen Antikrisenfonds und eine BRICS-Ratingagentur galten zu Beginn des zweitägigen Treffens als zentrale Anliegen der Gemeinschaft der aufstrebenden Schwellenländer. Zuma sagte, auch an der Schaffung eines Antikrisenfonds werde weiter gearbeitet. (aeg/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.