Keine Sicht mehr: Brille verloren und gestürzt
Aktualisiert

Keine Sicht mehrBrille verloren und gestürzt

Viel Pech für Fritz Dopfer im Riesenslalom von Kranjska Gora. Dem Deutschen verrutscht die Brille und beim Versuch diese zu richten, verliert er die Kontrolle.

von
fox

Fritz Dopfer verliert die Brille. (Quelle: SRF)

Die Ausgangslage für Fritz Dopfer war beim Riesenslalom in Kranjska Gora nicht so schlecht. Auf Rang 7 lag der Deutsche nach Durchgang 1. Doch im zweiten Lauf schied er auf ziemlich kuriose Weise aus.

Dopfer touchierte im Regenrennen in Slowenien kurz vor dem Ziel mit dem Kopf eine Torstange. Dabei verrutschte die Skibrille. Der Deutsche sah dadurch nicht mehr viel und versuchte die Brille zu richten, doch in der rasanten Fahrt fand er diese nicht mehr. Die Brille hatte sich um den Hals gedreht und sass im Nacken.

Dopfer verlor bei der Aktion fast logischerweise das Gleichgewicht, wurde ausgehoben und stürzte. Immerhin hat er sich nicht verletzt.

Deine Meinung