10.02.2020 16:33

PatentBringt Apple bald ein eigenes Falt-Handy?

Apple hat in den USA ein Patent für ein neues Faltsystem eingereicht. Dieses könnte Hinweise auf ein neues Apple-Smartphone geben.

von
doz
1 / 8
So sieht das neue Falt-Patent von Apple aus.

So sieht das neue Falt-Patent von Apple aus.

Apple
Der Bildschirm soll durch eine neue Mechanik beim Falten geschont werden.

Der Bildschirm soll durch eine neue Mechanik beim Falten geschont werden.

Apple
So soll kein sichtbarer Knick im Display entstehen.

So soll kein sichtbarer Knick im Display entstehen.

Apple

Apple könnte an einem eigenen Falt-Smartphone arbeiten. Hinweise darauf gibt ein Patent, das am 4. Februar beim US-Patentbüro eingereicht wurde. Darin zu sehen ist ein Faltgerät mit flexiblem Display und einem neuen Scharnier-System. Dieses soll verhindern, dass am Bildschirm ein sichtbarer Falt entsteht, wie «Popular Mechanics» berichtet.

So sollen die beiden Bildschirmhälften beim neuen System nicht direkt aufeinandergefaltet werden. Viel eher soll der mittlere Teil des Displays beim Falten ins Gehäuse gezogen werden, sodass eine relativ geräumige Krümmung entsteht. Auf diese Weise kann der Bildschirm geschont werden.

Ausserdem soll der Screen durch zwei Klappen unterstützt werden, die ausgefahren werden, wenn das Telefon aufgeklappt ist. Diese werden beim Zuklappen laut Patent wieder eingefahren.

Zweites Patent

Aus dem Patent geht allerdings nicht klar hervor, für welches Gerät dieses vorgesehen ist. Es könnte also für ein Smartphone oder aber für ein Tablet gedacht sein. Angesichts der zunehmenden Zahl von Falt-Handys auf dem Markt dürfte das Patent jedoch für ein Smartphone sein.

Es ist nicht das erste Patent, mit dem Apple eine Faltmechanik vorstellt. Bereits 2017 hatte der Konzern eine Faltbatterie patentieren lassen. Dies allein heisst allerdings noch nicht, dass bald ein Falt-Handy von Apple zu erwarten ist. Ein Patent kann auch angemeldet werden, um die Konkurrenz davon abzuhalten, dieselbe Technologie oder Mechanik zu verwenden. Oder die Patente werden präventiv für mögliche künftige Geräte angelegt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.