Aktualisiert 20.09.2019 13:05

Ein- und ausstempeln

Bringt dir im Job die Zeiterfassung etwas?

Ein- und Ausstempeln finden die einen überflüssig, andere sehen darin einen Schutz vor Überstunden. Was sind deine Erfahrungen? Erzähl uns davon.

von
dob
1 / 8
Die Erfassung der Arbeitszeit ist umstritten.

Die Erfassung der Arbeitszeit ist umstritten.

Keystone/Gaetan Bally
Viele finden die Zeiterfassung nicht mehr zeitgemäss.

Viele finden die Zeiterfassung nicht mehr zeitgemäss.

Keystone/Gaetan Bally
Die Vorschriften zur Zeiterfassung wurden vom Bundesrat 2016 für Personen mit einem Einkommen von mehr als 120'000 Franken teilweise gelockert.

Die Vorschriften zur Zeiterfassung wurden vom Bundesrat 2016 für Personen mit einem Einkommen von mehr als 120'000 Franken teilweise gelockert.

Keystone/Peter Klaunzer

Bei vielen Jobs ist sie eine Selbstverständlichkeit: die Erfassung der Arbeitszeit. Die Angestellten müssen also in einem Zeitsystem genau angeben, wann sie mit ihrer Arbeit beginnen und wann sie Feierabend machen. Nicht selten verlangen Arbeitgeber das Ein- und Ausstempeln auch bei Rauchpausen.

Doch was für manche ein Segen ist, ist für andere ein Fluch. So finden einige Politiker die Zeiterfassung nicht mehr zeitgemäss und wollen sie lockern. Einen entsprechenden Vorstoss hat der Ständerat jedoch soeben abgeschmettert. Das wiederum freut Gewerkschaften. So findet die Unia, dass die Zeiterfassung das wirksamste Mittel gegen Überstunden und Überlastung am Arbeitsplatz sei.

Und was ist mit dir? Bist du froh, dass du deine Arbeitszeit erfassen musst? Oder findest du das Ein- und Ausstempeln völlig überflüssig? Erzähle uns hier von deinen Erfahrungen:

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.