Ausgefahren: Brio vor dem Aus

Aktualisiert

AusgefahrenBrio vor dem Aus

Der für seine Holzeisenbahnen weltberühmte schwedische Spielzeughersteller Brio steht kurz vor der Pleite.

Der Verwaltungsrat befürchte einen baldigen akuten Mangel an Liquidität, erklärte das Unternehmen am Dienstag.

Das Unternehmen arbeite zurzeit nicht rentabel und benötige daher dringend eine Refinanzierung, hiess es im Jahresbericht der weltweiten Nummer eins für Holzspielzeug. Das Unternehmen ist schon seit zehn Jahren angeschlagen, zuletzt entliess es im November 30 seiner 400 Beschäftigten.

Die derzeitige Wirtschaftskrise hat Spielzeughersteller hart getroffen. Im grössten Spielzeugherstellerland China musste eine Vielzahl Fabriken schliessen. In Deutschland ist der traditionsreiche Modelleisenbahnbauer Märklin insolvent.

(sda)

Deine Meinung