Übergabe: Briten beginnen mit Abzug aus dem Irak
Aktualisiert

ÜbergabeBriten beginnen mit Abzug aus dem Irak

Fast genau sechs Jahre nach ihrem Einmarsch haben die britischen Streitkräfte am Dienstag mit dem Abzug aus dem Irak begonnen.

Eine Zeremonie am Flughafen der südirakischen Stadt Basra, bei der die Flagge eines Regiments der Royal Marines eingeholt wurde, bildete offiziell den Auftakt für den Abzug der derzeit noch 4100 im Irak stationierten britischen Soldaten.

Grossbritannien war der wichtigste Verbündete der USA, als diese unter Ex-Präsident George W. Bush im März 2003 im Irak einmarschierten. Anfangs waren dort 46 000 britische Soldaten stationiert und damit das grösste ausländische Truppenkontingent nach den US-Streitkräften.

179 britische Soldaten starben beim Irak-Einsatz. Der vollständige Abzug der britischen Streitkräfte muss bis Ende Juli erfolgt sein. (sda)

Deine Meinung