Nach EM-Sieg - Briten spenden fast 30’000 Euro für weinendes deutsches Mädchen
Publiziert

Nach EM-SiegBriten spenden fast 30’000 Euro für weinendes deutsches Mädchen

Nach dem Out der deutschen Nationalmannschaft gegen England weinte ein deutsches Mädchen bittere Tränen – und wurde von englischen Fans dafür angefeindet. Nun sammelt ein Brite für die Wiedergutmachung.

von
Patrick McEvily
1 / 3
Auf einer britischen Crowdfunding-Seite hat ein Mann bis am Samstagmittag bereits knapp 30’000 Euro für ein deutsches Mädchen gesammelt, das nach der Niederlage vom Wembley bittere Tränen vergoss.

Auf einer britischen Crowdfunding-Seite hat ein Mann bis am Samstagmittag bereits knapp 30’000 Euro für ein deutsches Mädchen gesammelt, das nach der Niederlage vom Wembley bittere Tränen vergoss.

Screenshot/Just Giving
Zuvor hatten sich englische Fans hämisch über die Niederlage der Deutschen und die Tränen des Mädchens gefreut.

Zuvor hatten sich englische Fans hämisch über die Niederlage der Deutschen und die Tränen des Mädchens gefreut.

AFP
Der Sieg gegen den Erzrivalen Deutschland veranlasste einige üble Nazi-Vergleiche in den Sozialen Medien anzustellen.

Der Sieg gegen den Erzrivalen Deutschland veranlasste einige üble Nazi-Vergleiche in den Sozialen Medien anzustellen.

Getty Images

Darum gehts

  • Bei der Niederlage gegen die Engländer vergangene Woche flossen einige bittere deutsche Tränen. Ein kleines Mädchen wurde dabei von den Kameras eingefangen.

  • Einige englische Fans machten sich auf völlig unangebrachte Weise über sie lustig.

  • Das war einem Mann zu viel und er startete eine Spendenaktion – mit Erfolg! Innert kürzester Zeit hatte er einen grossen Betrag zusammen.

Ihre Bilder gingen um die Welt: Nachdem die deutsche Nationalmannschaft am Dienstagabend den Achtelfinal gegen England verlor, fingen die Fernsehkameras ein kleines Mädchen ein, über deren mit eine Deutschland-Flagge bemalten Wange bittere Tränen flossen. Das Mädchen war so aufgelöst, dass ihr Vater sie trösten musste. Sogar die englischen Kommentatoren merkten an, wie schwer die Niederlage die Kleine mitnahm.

Doch nicht alle reagierten mit so viel Mitgefühl. Auf Social Media wurde die Szene hämisch kommentiert. Die englischen Fans hatten es auf die deutsche Geschichte abgesehen und stellten üble Nazi-Vergleiche auf.

«Heul doch du kleiner Nazi» oder: «Denkst du, wir haben vergessen, dass dein Grossvater Anne Frank getötet hat, du kleine Nazi F*****.» Einige der User, die das posteten, wurden anschliessend von Twitter gesperrt.

Bisher gab es noch keinen Kontakt mit dem Mädchen

Wie die «Bild»-Zeitung nun berichtet, löste das unangebrachte Verhalten einiger englischer Fans bei einem Mann den Drang aus zu handeln. Beim Wohltäter handelt es sich um Joel Hughes, einen 51-Jährigen aus Wales. Schon die Buhrufe der englischen Fans während der deutschen Nationalhymne hätten ihn «angewidert», sagt er.

Als auf die bitteren Tränen der Kleinen dann Spott und Häme auf Social Media folgte, rief er am vergangenen Donnerstag die Spendenaktion auf einer beliebten Sammel-Webseite ins Leben. 500 Pfund seien sein Ziel gewesen, erklärt Hughes gegenüber der «Bild». Innerhalb kürzester Zeit kamen fast 30’000 Euro zusammen. Nun will er das Mädchen kennenlernen. Dafür hat er sogar seine E-Mail-Adresse öffentlich gemacht.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von (Cyber-)Mobbing betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Fachstelle Mobbing (kostenpflichtig)

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Hilfe bei Mobbing, Fachstelle für Schulen und Eltern (kostenpflichtig)

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

46 Kommentare