Ausschaffung droht: Briten verhaften Al-Kaida-Prediger Abu Katada
Aktualisiert

Ausschaffung drohtBriten verhaften Al-Kaida-Prediger Abu Katada

Eines der führenden Mitglieder der Al Kaida in Europa, Abu Katada, wurde in London von einer Anti-Terror-Einheit verhaftet. Er hat gegen seine Kautionsauflagen verstossen.

Die britische Polizei hat den radikalen muslimischen Prediger Abu Katada festgenommen. Eine Anti-Terror-Einheit verhaftete den 52-Jährigen am Freitag in London, weil er gegen Kautionsauflagen verstossen hat, wie das britische Innenministerium am Samstag mitteilte. Am Montag steht Katada eine neuerliche Verhandlung über seine Ausweisung nach Jordanien bevor.

Grossbritannien versucht bereits seit 2001, Abu Katada nach Jordanien auszuweisen, wo er in Abwesenheit wegen der Planung von Terroranschlägen 1999 und 2000 verurteilt wurde. Ermittler beschreiben ihn als ein führendes Al-Kaida-Mitglied in Europa.

Der Prediger wehrt sich unter Berufung auf die Menschenrechte gegen die Ausweisung. Europäische und britische Gerichte entschieden, dass Aussagen gegen ihn in Jordanien möglicherweise unter Folter zustande gekommen sind - auch wenn Jordaniens Führung verspricht, einen fairen Prozess zu gewährleisten. Katada kam im November vergangenen Jahres auf Kaution frei, nachdem ihm die Kommission für Besondere Immigrationsanträge erlaubt hatte, in Grossbritannien zu bleiben. Die Regierung hat gegen diese Entscheidung Berufung eingelegt. (sda)

Deine Meinung