Aktualisiert 04.05.2012 06:35

Olympia-VorbereitungenBritische Armee bereitet sich für Ernstfall vor

In London hat die britische Armee ihre Bereitschaft zum Gegenschlag demonstriert, falls es bei den Olympischen Spielen zu einem Anschlag kommt. Sie führte ihre Boden-Luft-Rakete «Rapier» vor.

Auf einem matschigen Feld ausserhalb Londons haben die britischen Streitkräfte am Donnerstag die Boden-Luft-Rakete «Rapier» der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Rakete sei in der Lage, einen Jumbo-Jet abzuschiessen, der Kurs auf ein voll besetztes Olympia-Stadion nimmt, erklärten die Behörden.

Die Rakete habe einen Einsatzradius von fünf Kilometern und werde als letzte Verteidigungslinie zum Schutz der Olympiabesucher eingesetzt, erklärten die Streitkräfte. Während einige Sicherheitsbehörden der Ansicht sind, ein Zuviel an Sicherheit gebe es nicht, seien die Chancen, dass die Boden-Luft-Raketen zum Einsatz kämen, nahezu null, sagte Charles Pena, Verteidigungsexperte beim Independent Institute in Kalifornien. Sie dienten in erster Linie zur Abschreckung von Terroristen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.