Aktualisiert

Britischer Müll ist verwanzt

In Grossbritannien sind laut einem Zeitungsbericht angeblich rund 500'000 Mülltonnen heimlich mit Überwachungstechnik versehen worden. Die «Wanzen» sollen den lokalen Behörden Informationen über die Abfallgewohnheiten liefern.

Jede «Wanze» habe eine eigene Seriennummer und werde aktiviert, wenn die Müllmänner die Tonnen in die Wagen entleerten, berichtete die «Mail on Sunday».

Ein Sprecher des deutschen Herstellers Deister lobte die Möglichkeit, mit Hilfe der Transponder «jede Mülltonne zu identifizieren und aufzuzeichnen, wann sie geleert wird». Diese Informationen liessen sich auf vielfache Weise verwerten.

Die kleinen Überwachungsgeräte, die am vorderen Rahmen der Tonnen angebracht werden, werden laut «Mail on Sunday» von den Behörden unter anderen in Crewe, Nantwich, Peterborough, South Norfolk, Woking und Devizes eingesetzt.

(sda)

Deine Meinung