Afghanistan: Britischer Soldat bei Selbstmordattentat getötet
Aktualisiert

AfghanistanBritischer Soldat bei Selbstmordattentat getötet

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Militärpatrouille ist in der afghanischen Hauptstadt Kabul ein britischer Soldat getötet worden.

Bei dem Attentat am Vortag wurden demnach zwei Soldaten verletzt. Der Attentäter sei mit einem Fahrzeug in die Patrouille hineingerast und habe einen Sprengsatz gezündet. Es habe auch zivile Opfer gegeben, erklärte das Ministerium ohne genaue Angaben von Zahlen.

Seit Beginn des Einsatzes der Koalitionstruppen starben in Afghanistan 115 britische Soldaten. Insgesamt sind derzeit rund 7700 Briten in dem Land am Hindukusch stationiert, die meisten von ihnen in der Provinz Helmand. Bis Anfang kommenden Jahres soll die Zahl der britischen Soldaten in Afghanistan auf 8030 erhöht werden.

(sda)

Deine Meinung