Aktualisiert 16.02.2004 12:30

British Airways streicht wieder Flüge wegen Terrorgefahr

Die Fluggesellschaft British Airways (BA) hat wegen einer Terrorwarnung der Regierung in London erneut Flüge gestrichen.

Am Montag wurde ein Flug in die saudi-arabische Hauptstadt Riad abgesagt. Am Sonntag war bereits ein Flug nach Washington abgesagt worden. Nach BA-Angaben waren mehr als 330 Passagiere betroffen, die umgebucht wurden oder das Geld für die Tickets zurückerhielten. Seit Weihnachten waren wegen ähnlicher Warnungen bereits mehrere Verbindungen vom Flughafen London-Heathrow aus gestrichen worden.

Die Terrorwarnung der Regierung folgte wie zuvor auf Informationen des US-Geheimdienstes. Details über eine spezifische Bedrohung, etwa eine geplante Entführung oder ein Bombenanschlag, wurden nicht bekannt.

Die britische Pilotengewerkschaft Balpa hat die Notwendigkeit der Vorsichtsmassnahmen bereits mehrfach angezweifelt. Sie forderte die britische Regierung auf, die geheimdienstlichen Informationen genau zu prüfen, auf deren Grundlage die Entscheide getroffen wurden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.