Aktualisiert 09.02.2011 11:03

Und noch ein ComebackBritney, Bodydoubles und böse Zungen

Sie gibt nicht auf - und wagt erneut ein Comeback. Während sich also die Fans auf den neuesten Britney-Clip freuen, wird die Single dazu gepusht, was das Zeug hält.

von
sim

Die Anhänger der ehemaligen «Princess of Pop» werden ganz schön hingehalten: Denn obwohl das Video zu ihrer neuesten Single erst am 18. Februar veröffentlich wird, gibts auf Britneys offizieller Webseite jeden Tag einen ca. fünfsekündigen Teaser zum Clip zu sehen. Eine Strategie, die aufgeht? Dies wird sich spätestens zeigen, wenn am 29. März ihr neues Album «Femme Fatale» erscheint.

Aber zurück zum Clip: Wer sich mindestens eines der kleinen Lock-Videos angesehen hat, darf sich zurecht die Frage stellen: Ist das wirklich Britney, die sich verführerisch zu «Hold It Against Me» bewegt? Tatsächlich sieht die Sängerin verändert aus: Dünn, für einmal schön frisiert und vor allem so jugendlich wie vor zehn Jahren.

Böse Zungen behaupten nun, Regisseur Jonas Akerlund habe für den Dreh ein Bodydouble engagiert. Britney selbst hat dies auf ihrer Webseite inzwischen dementiert.

Und noch ein Teaser zu «Hold It Against Me». Video: YouTube

www.20min.ch/soundshack/player/?trackId=0000000016074272

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.