«Britney verliert ihre Identität und Glaubwürdigkeit»
Aktualisiert

«Britney verliert ihre Identität und Glaubwürdigkeit»

Harte Worte von einem, der es wissen muss: Der Webmaster der grössten Britney-Fanpage der Welt schliesst seine Webseite für immer, angeblich wegen Britneys Eskapaden. Dabei verschweigt er aber die ganze Wahrheit.

Alles, was es über Britney Spears zu wissen gab, erfuhr die Welt auf worldofbritney.com - und das seit dem Jahr 2000. Worldofbritney.com ist die bestbesuchte Britney-Fansite der Welt.

Das wird sich ändern - den die Seite wird am 31. Januar 2007 offline gehen, wie Webmaster und Gründer Ruben Garay die Britney-Fans am 27. Dezember 2006 informiert.

«Britney ist leider am Ende»

Garay platzierte in seiner Erklärung auch einige Seitenhiebe gegen sein ehemaliges Idol: «Während Britney ihre Identität und ihre Glaubwürdigkeit bei Fans und Leuten aus der Musikindustrie verliert, passiert das Gleiche auch mit World of Britney...Ich glaube, dass Britney leider am Ende ist (für mich zumindest). Egal, was irgendjemand denkt oder ob jemand Einwände hat: Es ist sehr schwer, den notwendigen Respekt weiterhin aufzubringen, um die Dinge hier am laufen zu halten...»

Alles nur Notlüge?

Der Celeb-Guru Perez Hilton meldet auf seiner Homepage, der Entscheid von Garay, die Webseite zu schliessen, sei nicht wegen Britneys Verhalten, sondern aus einer persönlichen Notsituation Garays gefallen. Garay schiesse zwar gegen Britney, verschweige dabei aber den eigentlichen Hauptgrund für das Ende der Page: Er besitze nämlich gar nicht die Rechte an dem Newsdienst, und Ende Januar werde er sie ganz verlieren, weil er das Geld nicht auftreiben konnte, die Seite zurückzukaufen, so Hilton.

Deine Meinung