Britney verulkt sich selbst
Aktualisiert

Britney verulkt sich selbst

Popprinzessin Britney Spears will der Welt und den Kritikern in ihrem neuen Video zeigen, dass sie über die eigenen Fehler herzhaft lachen kann: Sie verspottet ihre eigene Hochzeit.

Die 22-jährige Popsängerin, die gerade mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, will sich in ihrem sehnsüchtig erwarteten Video des 80er-Jahre-Hits "My Prerogative" (Bobby Brown) aufs Gröbste über sich selbst lustig machen.

Der Onlinedienst teenhollywood.com zitiert einen Freund der Sängerin: "Sie will damit eine Antwort auf all die schlechten Kritiken der letzten Zeit geben und zeigen, dass sie trotzdem machen kann was sie will."

Wie es weiter heisst, soll in dem Video eine Hochzeitsszene vorkommen. Wobei bis jetzt noch nicht klar ist, ob die Szene auf Britneys kommende Hochzeit mit Kevin Federline anspielen wird. Oder, ob dabei ihre Blitzhochzeit mit Jugendfreund Jason Alexander aufs Korn genommen wird.

Eine Quelle sagte gegenüber dem Onlinedienst: "Britneys Plattenfirma, Jive, gibt fast 9,15 Millionen Franken für das Marketing und die Werbung für das neue Video aus. Das wird eher ein massives Happening als nur ein Popvideo."

Abschliessend meint der Insider höchst unbescheiden: "Jeder wird sich erinnern, wo er war, als er das Video zum ersten Mal sah."

Deine Meinung