Britneys Mercedes überrollt Polizisten

Aktualisiert

Britneys Mercedes überrollt Polizisten

Wenn Britney Spears im Auto unterwegs ist, wird es eng auf der Strasse. Das musste ein Polizist schmerzhaft feststellen, der seinen Fuss just dort hinstellte, wo der Wagen der Sängerin durchfuhr. Derweil droht Brit auch von anderer Seite Ungemach: Ihr Ex-Manager hat sie verklagt.

US-Popsängerin Britney Spears steht mit den Gesetzeshütern auf Kriegsfuss. Der jüngste Vorwurf lautet: Das Auto der 25-Jährigen soll einem Polizisten über den Fuss gerollt sein, wie am Freitag aus Polizeikreisen in Los Angeles verlautete.

Der Beamte wurde demnach leicht verletzt. Der Vorfall habe sich nach einer Anhörung im Sorgerechtsstreit um Spears' Söhne vor dem Justizgebäude der Millionenstadt ereignet. Ermittlungen seien im Gange, sagte eine Polizeisprecherin. Noch sei unklar, ob die Sängerin selbst am Steuer sass.

Bereits Mitte Oktober war Spears einem Fotografen in Beverly Hill über den Fuss gefahren. Der Mann wurde jedoch nicht verletzt.

Ehemaliger Manager verklagt Britney Spears

Ein früherer Manager von Britney Spears hat die Popsängerin auf Zahlung von mehr 15 000 Dollar (17 400 Franken), wie die Zeitung «Orlando Sentinel» berichtete. Er sei für Arbeit an mehreren Produktion nicht bezahlt worden, heisst es demnach in der am Montag von Johnny Wright eingereichten Klage. Wright ist der Musikmanager hinter Gruppen wie New Kids on the Block, 'NSync und Backstreet Boys. Wright war zwischen 1999 and 2003 Manager von Spears. In der Klage heisst es, laut Vertrag hätte es noch bis Februar 2008 Zahlungen geben müssen. Spears habe dies aber im Dezember 2006 eingestellt. Ein Sprecher der Sängerin war zunächst nicht zu erreichen.

Quelle: SDA/AP

Deine Meinung