Im Freeski Big Air - Bronze! Freeskierin Gremaud gewinnt die nächste Schweizer Olympiamedaille
Publiziert

Im Freeski Big AirBronze! Freeskierin Gremaud gewinnt die nächste Schweizer Olympiamedaille

Die Olympischen Spiele beginnen für die Schweizer Wintersport-Fans richtig gut. Nach Medaillen von Beat Feuz und Lara Gut-Behrami gewinnt nun Mathilde Gremaud die nächste. 

von
Nils Hänggi
(aus Peking)

Das war der Sprung von Gremaud zu Bronze. 

SRF

Darum gehts

Nach den Triumphen von Beat Feuz und Lara Gut-Behrami ist die nächste Schweizer Olympiamedaille Tatsache. Mathilde Gremaud wird im Big Air Dritte und holt damit Bronze. Die 22-Jährige zeigte einen guten Wettbewerb. Nach dem ersten lag sie noch auf Platz vier, ihr fehlte nur ein Punkt auf den Bronze-Rang. Weil aber ihre Konkurrenz bereits im ersten Lauf absolute Top-Sprünge auspackten, wusste Gremaud: Jetzt muss sie in den nächsten beiden reüssieren. 

Und das tat sie. Und wie! Sie hielt dem Druck stand und stand einen fantastischen zweiten Lauf, für den sie 93.25 Punkte erhielt. Eine Super-Ausgangslage für den Schlusslauf, in dem sie dann nochmals alles probierte. Sogar Gold war für Gremaud zu diesem Zeitpunkt möglich. Doch sie konnte ihren letzten Trick nicht stehen und stürzte. Bitter! Am Ende war es für die Westschweizerin – wie erwähnt – Rang drei. Hätte sie ihren letzten Sprung gestanden, wäre Gold möglich gewesen. Dennoch: Ihre Leistung, sie war beeindruckend. Bereits in Südkorea durfte sie im Slopestyle über eine Olympiamedaille jubeln, damals gewann sie Silber. Das Beste an der nächsten Schweizer Olympia-Medaille: Gremaud gewann sie an dem Tag von ihrem 22. Geburtstag. 

«Schneeprinzessin» gewinnt

Der chinesische Superstar Eileen Gu gewann derweil den Wettbewerb. Die 18-Jährige, die die grosse Hoffnung Chinas für Gold war, hielt dem Druck des gesamten chinesischen Reichs stand. Die grösste Aufmerksamkeit richtete sich von vornherein auf die gebürtige US-Amerikanerin Gu, die trotz eines Sturzes in der Qualifikation den Final der besten Zwölf erreicht hatte. Von den chinesischen Medien wird sie als «Schneeprinzessin» betitelt. 

Zweite wurde Tess Ledeux aus Frankreich. Die zweite Schweizerin Sarah Höfflin hatte derweil ein wenig mehr Mühe, wurde Sechste, holte damit ein olympisches Diplom. Big Air im Freeski steht das erste Mal bei Olympia auf dem Programm. 

1 / 3
Im Big-Air-Wettbewerb gewann die Schweizerin eine Olympiamedaille. 

Im Big-Air-Wettbewerb gewann die Schweizerin eine Olympiamedaille. 

AFP
Gremaud zeigt eine Super-Leistung. 

Gremaud zeigt eine Super-Leistung. 

REUTERS
Der chinesische Superstar Eileen Gu sprang auch aufs Podest. 

Der chinesische Superstar Eileen Gu sprang auch aufs Podest. 

REUTERS

My 20 Minuten

Deine Meinung

4 Kommentare