Aktualisiert 02.09.2006 16:35

Bronze für die USA

Die USA haben in Saitama das Spiel um Platz 3 gegen Olympiasieger Argentinien letztlich ungefährdet 96:81 (50:49) gewonnen. Topskorer der Partie war Dwyane Wade, der 13 seiner 17 Würfe vom Feld traf und insgesamt 32 Punkte erzielte.

Die gelungene Revanche für die Halbfinalniederlage gegen die Südamerikaner in Athen vor zwei Jahren sowie der Gewinn der Bronzemedaille änderten nichts an der Tatsache, dass auch das Turnier in Japan für die hochgelobten NBA-Stars trotz zunächst sieben Siegen in Serie enttäuschend endete. Weil einzig der Weltmeister ein Ticket für die Olympischen Spiele 2008 in Peking erhält, müssen die Amerikaner nächsten Sommer in Venezuela durch die Qualifikationsmühle.

Spanien ohne Superstar

Spanien wird im WM-Final in Saitama (Jap) gegen Europameister Griechenland auf seinen Topstar Pau Gasol verzichten müssen. Der 26-jährige Katalane brach sich im siegreichen Halbfinal gegen Olympiasieger Argentinien den linken Mittelfussknochen.

Ohne den bei den Memphis Grizzlies unter Vertrag stehende Centerspieler Gasol, der in Japan in acht Spielen im Durchschnitt 21,3 Punkte erzielte und 9,4 Rebounds holte, sind die Spanier gegen USA-Bezwinger Griechenland nur noch Aussenseiter.

«Eine Goldmedaille um den Hals würde meine Schmerzen stark lindern», sagte der NBA-All-Star. «Wir haben zwar schon oft ohne ihn gut gespielt, aber nicht so erfolgreich wie bei der WM. Sein Ausfall ist ein schwerer Verlust», sagte der spanische Nationaltrainer Pepu Hernandez.

Saitama (Jap). WM.

Spiel um Platz 3:

USA - Argentinien 96:81 (50:49)

Um Platz 5:

Frankreich - Türkei 64:56 (35:20)

Am Sonntag. Final (12.30 Uhr):

Griechenland - Spanien

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.