«Freedom Convoy» - Brücke an US-Kanada-Grenze nach Protesten wieder geöffnet
Publiziert

«Freedom Convoy»Brücke an US-Kanada-Grenze nach Protesten wieder geöffnet

Weil sie unzufrieden mit den Corona-Massnahmen und den Impfvorschriften ihres Landes waren, protestierten seit Woche Tausende Kanadier nahe der US-Grenze. Die Grenzblockaden führten zwischenzeitlich auch zu Produktionsstopps in der Industrie.

1 / 6
Seit mehreren Wochen blockierten in Kanada Massnahmen-Gegner Strassen und Grenzübergänge, um gegen die Impfvorschriften zu protestieren.

Seit mehreren Wochen blockierten in Kanada Massnahmen-Gegner Strassen und Grenzübergänge, um gegen die Impfvorschriften zu protestieren.

REUTERS
Nun konnte die Brücke zwischen den USA und Kanada wieder geöffnet werden.

Nun konnte die Brücke zwischen den USA und Kanada wieder geöffnet werden.

REUTERS
Wegen der blockierten Grenze mussten mehrere kanadische Autohersteller ihre Produktion zeitweise einstellen.

Wegen der blockierten Grenze mussten mehrere kanadische Autohersteller ihre Produktion zeitweise einstellen.

REUTERS

Darum gehts

  • Nach wochenlangen Protesten ist ein Grenzübergang zwischen Kanada und den USA wieder passierbar.

  • Zuvor riefen Kritiker der Corona-Massnahmen dazu auf, mit LKWs und Autos kanadische Städte zu blockieren.

  • In diversen anderen Ländern haben sich mittlerweile bereits ähnliche Proteste formuliert.

Eine wichtige Grenzbrücke zwischen der Stadt Windsor in Kanada und Detroit in den USA ist nach wochenlangen Protesten wieder offen. «Tolle Nachrichten: Die Ambassador Bridge ist wieder geöffnet!», schrieb Kanadas Verkehrsminister Omar Alghabra am späten Sonntagabend (Ortszeit) auf Twitter. Er dankte Polizei und «allen Regierungsebenen», die dazu beigetragen hätten. Nach einer einstweiligen Verfügung eines kanadischen Gerichts hatten die Behörden am Wochenende damit begonnen, die Blockaden aufzulösen.

«Handelsverkehr wieder möglich»

Der Brückenbetreiber, die Detroit International Bridge Company, bestätigte US-Medienberichten zufolge die Wiederöffnung. Man freue sich, dass «der freie Handelsverkehr zwischen der kanadischen und der US-Wirtschaft wieder möglich ist», zitierte die Zeitung «Detroit News» aus der Mitteilung vom späten Sonntagabend.

Seit Wochen demonstrieren in Kanada Tausende Menschen gegen Corona-Massnahmen und Impfvorschriften. Mit Lastwagen und anderen Fahrzeugen blockieren sie unter anderem Teile der Innenstadt Ottawas. Gegenstand der Proteste waren zunächst Impfvorschriften für Lastwagenfahrer und danach die staatlichen Pandemiebeschränkungen insgesamt. Im Januar trat eine Verordnung in Kraft, nach der auch Lastwagenfahrer, die aus den USA zurückkehren, einen Impfnachweis vorlegen müssen. Mittlerweile hat die Aktion auch in anderen Ländern Nachahmer gefunden.

Autoproduktion vorübergehend eingestellt

Die Blockade der Brücke sowie weiterer Grenzübergänge hatte nach Worten des kanadischen Premierministers Justin Trudeau zum Stopp der Autoproduktion von sechs Herstellern wegen fehlender Teile geführt. Über die Brücke fliessen 25 Prozent des kanadisch-amerikanischen Güterverkehrs – das entspricht pro Tag einem Warenwert von umgerechnet 275 Millionen Euro.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/bho)

Deine Meinung

1 Kommentar