Aktualisiert 18.09.2018 11:04

Habkern BEBrücke wegen verrutschter Stütze gesperrt

Bei Instandsetzungsarbeiten an der Lombachbrücke im Kanton Bern ist eine tragende Stütze verrutscht. Die Kantonsstrasse musste deshalb gesperrt werden.

Die Lombachbrückei bei Habkern musste wegen einer verschodenen Stütze sicherheitshalber gesperrt werden (Bild: Google Street View).

Die Lombachbrückei bei Habkern musste wegen einer verschodenen Stütze sicherheitshalber gesperrt werden (Bild: Google Street View).

Bei Instandsetzungsarbeiten hat sich eine tragende Stütze der Lombachbrücke auf der Strasse von Unterseen nach Habkern verschoben. Die Kantonsstrasse wurde deshalb am Dienstagvormittag gesperrt.

Der Verkehr wird über Holzflüh umgeleitet, wie die bernische Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion am Dienstag mitteilte. Bis wann die Strassensperrung dauert, ist offen.

Das Bergdorf Habkern befindet sich oberhalb von Interlaken und zählt mit rund 640 Bewohnern zu den kleineren Gemeinden des Kantons Bern. Der 12 Kilometer lange Lombach entspringt im Gebiet der gleichnamigen Lombachalp unterhalb des Augstmatthorns und mündet bei Unterseen in den Thunersee. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.