Aktualisiert 10.03.2005 22:30

Brüssel: Lufthansa-Maschine besetzt

Mehrere iranische Passagiere haben auf dem Flughafen in Brüssel eine Lufthansa-Maschine besetzt.

Iranische Monarchisten haben eine Lufthansa-Maschine nach der Landung in Brüssel besetzt und sind anschliessend nach eigenen Angaben in einen Hungerstreik getreten. Ein Sprecher der Gruppe sagte am Abend, es handele sich um 79 Iraner, darunter auch vier Kinder und 22 Frauen. Mit ihrer Aktion wolle sie erreichen, dass die EU, USA und Russland Gespräche und Kooperation mit der Regierung in Teheran abbrechen.

Die belgische Polizei hatte zuvor von 59 unbewaffneten Flugzeugbesetzern gesprochen, die nach der Landung der aus Frankfurt am Main kommenden Maschine andere Passagiere und die Besatzung gehen liessen. Der Fall werde nicht als Flugzeugentführung betrachtet, sagte eine Sprecherin. Unterhändler seien an Bord, um eine Lösung zu finden.

Der Sprecher, der am Telefon nur seinen Vornamen Ira nennen wollte, sagte, die Mitglieder der Gruppe seien bereit zu sterben. «Wir werden hier nicht weggehen, bis wir sterben und sie unsere Leichen aus dem Flugzeug tragen», sagte er. Einige seien bereits krank, «weil wir uns weigern zu essen und zu trinken». Sein Alter gab er mit 60 Jahren an. Seine Gruppe namens Andschoman-i Padeschahi Iran wolle den Sturz des Mullah-Systems im Iran. Sie seien Anhänger der Monarchie. Die Gruppe wolle, dass Europa und die USA jede Unterstützung und Zusammenarbeit für Teheran einstellten. Der Mann sagte aber auch, dass man solange in dem Flugzeug bleibe, bis man die Zusicherung erhalte, nicht verhaftet zu werden.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.