Bruno Risi stürzte mit Tempo 75
Aktualisiert

Bruno Risi stürzte mit Tempo 75

Viel Glück für Bruno Risi: Der Urner stürzte gestern bei der letzten Trainingseinheit vor dem heutigen Madison im 75-km-Tempo, kam aber mit Schürfwunden am Ellbogen und an der Hüfte glimpflich davon. Risi und Franco Marvulli schlossen das Training mit einer 20 Minuten dauernden Fahrt hinter dem von Coach Markus Nagel gesteuerten Motorrad ab. Als der Motor blockierte, wurde ein Sicherheitsmechanismus aktiviert. Wegen der abrupten Drosselung der Geschwindigkeit kamen Risi und ein Fahrer aus Litauen zu Fall.

Deine Meinung