St. Gallen: Brutale Schläger müssen in Haft
Aktualisiert

St. GallenBrutale Schläger müssen in Haft

Die drei jungen Schläger, die zwei Brüder brutal verprügelt hatten, wurden gestern vom Kreisgericht St. Gallen zu Freiheitsstrafen zwischen 20 und 24 Monaten mit einer Probezeit von vier Jahren verurteilt.

Sechs Monate davon müssen sie ins Gefängnis. Die Männer waren 2009 in St. Gallen auf die Opfer getroffen. Sie schlugen so fest auf die beiden ein, dass einem Opfer beide Handgelenke gebrochen wurden.

Deine Meinung