Aktualisiert 05.04.2007 05:23

Brutaler Zürcher Fan sitzt hinter Gittern

Der 23-jährige K., der letzten Sommer mit einem Faustschlag einen Fussballfan brutal niedergestreckt hat, sitzt laut «10 vor 10» in Haft. FCZ-Spieler haben gestern das Opfer besucht.

Das Schicksal des 29-jährigen FCZ-Fans Roland Maag, der seit einer Faustattacke völlig gelähmt ist (20 Minuten berichtete), hat die Schweiz aufgerüttelt. Insbesondere auch die Tatsache, dass der Täter, der 23-jährige K., nach dem verhängnisvollen Angriff bereits wieder zugeschlagen hat und frei herumlief. Umso grösser ist jetzt die Erleichterung, dass er am Dienstagnachmittag verhaftet worden ist, wie «10 vor 10» gestern berichtete. In einem Haftrichterverfahren werde die Wiederholungsgefahr zu prüfen sein.

Auch die Spieler des FC Zürich sind tief bewegt von Maags Fall. «Das ist eine sehr traurige Sache», sagte Mittelfeldspieler Blerim Dzemaili betroffen, der Maag schon zuvor besucht hatte, «so etwas will ich nie wieder sehen.» Gestern war er zusammen mit Captain Marc Schneider, Hannu Tihinen und Gökhan Inler erneut beim 29-Jährigen, der nie wieder vollständig gesund sein wird. «Der ganze FCZ, die ganze erste Mannschaft ist strikt gegen Gewalt. Wir hoffen, dass so etwas nie wieder passiert, dafür sind wir hier», so Marc Schneider. Die Stars überreichten ihrem Fan als Zeichen ihrer Solidarität einen FCZ-Trainingsanzug.

(raf)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.