Eingeklemmt: Bub (2) aus zehn Meter tiefem Erdloch gerettet
Aktualisiert

EingeklemmtBub (2) aus zehn Meter tiefem Erdloch gerettet

Kopfüber musste im Osten Chinas ein Feuerwehrmann mehrere Meter in eine Grube abgeseilt werden, um ein Kleinkind aus seiner misslichen Lage zu befreien.

von
dga

Wieder musste in China die Feuerwehr ausrücken, um ein Kind zu bergen, das in einer Bauinstallation eingeklemmt war: In der ostchinesischen Provinz Henan fiel vergangenes Wochenende ein Bub in ein Wasserloch und blieb dort rund zehn Meter unter der Erdoberfläche stecken.

Augenzeugen alarmierten umgehend die Feuerwehr. Diese liess einen der Helfer mit einem Seil kopfüber ins Erdloch hinunter, um den zweijährigen Buben aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er kam mit ein paar Kratzern und dem Schrecken davon.

Bub hängt im vierten Stock von Fenster
Mädchen bleibt mit Kopf im sechsten Stock hän

Deine Meinung