US-Staat Ohio: Bub (3) schiesst Baby in den Kopf
Aktualisiert

US-Staat OhioBub (3) schiesst Baby in den Kopf

Ein dreijähriger Junge hat in einem Haus im US-Staat Ohio versehentlich einen Einjährigen erschossen. Der Polizeichef sprach von einem tragischen Tag für die ganze Stadt.

von
pat
1 / 2
Tragödie in der Stadt Cleveland: Ein kleiner Bub erschoss am 12. April versehentlich ein anderes Kind.

Tragödie in der Stadt Cleveland: Ein kleiner Bub erschoss am 12. April versehentlich ein anderes Kind.

Keystone/AP/Patrick Cooley
Zum Zeitpunkt des Unglücks soll sich ein Erwachsener im Haus aufgehalten haben.

Zum Zeitpunkt des Unglücks soll sich ein Erwachsener im Haus aufgehalten haben.

Keystone/AP/Patrick Cooley

Ein dreijähriger Junge hat in einem Haus im US-Staat Ohio versehentlich einen Einjährigen erschossen. Der Vorfall habe sich am Sonntag im Osten der Stadt Cleveland ereignet, teilte die Polizei mit. Demnach griff sich der Ältere die herumliegende Pistole, woraufhin sich ein Schuss löste. Der Einjährige wurde in den Kopf getroffen. Er wurde in eine Klinik gebracht, wo er schliesslich für tot erklärt wurde.

Derzeit versuchen die Behörden zu ermitteln, woher die Waffe kam. Nachbarn zufolge lebte die Mutter in dem Haus mit mindestens drei kleinen Kindern.

Laut Polizeichef Calvin Williams war mindestens ein Erwachsener im Haus, als sich der Vorfall ereignete. «Heute ist ein trauriger Tag für Cleveland», sagte er. «Unsere Faszination für Handfeuerwaffen, die wir nicht nur in dieser Stadt, sondern im ganzen Land haben, muss aufhören. Es handelt sich um einen sinnlosen Verlust von Leben.» (pat/sda)

Deine Meinung