Aktualisiert

Tragischer UnfallBub aus Auto geschleudert - tot

Ein Neunjähriger ist am Samstag bei einem Unfall auf der Autobahn A9 im Kanton Waadt ums Leben gekommen. Der Bub wurde aus dem Auto geschleudert und starb noch auf der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.55 Uhr auf der A9 Lausanne - Simplon auf der Höhe der Gemeinde Yvorne. Eine Autolenkerin, in deren Wagen auch eine Freundin mit zwei Kindern mitfuhren, war unterwegs Richtung Lausanne, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Offenbar wurde sie durch ein Motorrad überrascht, das vom Pannenstreifen her auf die Fahrbahn einfädeln wollte, wie die Polizei schreibt. Das Auto geriet ins Schleudern, wobei der Neunjährige aus dem Fahrzeug geschleudert wurde.

Trotz schnellem Einsatz der Rettungskräfte starb der Neunjährige noch an der Unfallstelle. Das Kind war wahrscheinlich nicht angegurtet gewesen, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte.

Während der Bergungs- und Ermittlungsarbeiten war die Autobahn nur einspurig befahrbar und es kam zu Verkehrsbehinderungen bis 18.00 Uhr. Die Behörden eröffneten eine Strafuntersuchung. (dapd)

Deine Meinung