Buben in Bülach auf Strolchenfahrt
Aktualisiert

Buben in Bülach auf Strolchenfahrt

Zwei 15- und 16-jährige Jugendliche sind bei einer Spritztour mit dem Auto vor der Polizei geflüchtet. Sie stellten sich zwei Stunden später mit ihren Eltern der Polizei.

Kurz vor 22 Uhr in der Nacht auf Sonntag wollte eine Patrouille der Stadtpolizei Bülach das Auto der Jugendlichen kontrollieren. Ein Polizist gab mit einer Signallampe ein Haltezeichen.

Der Jugendliche gab jedoch laut Polizeiangaben vom Montag Gas und flüchtete. Mit einem Sprung zur Seite konnte sich der Polizist retten, wobei er leichte Verletzungen erlitt.

Kurz nach Mitternacht erschienen die Jugendlichen mit ihren Eltern bei der Polizei. Sie gaben zu Protokoll, dass sie anlässlich einer Hochzeitsfeier einem Gast die Autoschlüssel für eine Spritztour entwendet hatten.

Im ersten Gang durch Quartier gefahren

Ebenfalls in der Nacht auf Sonntag ging der Polizei in Bassersdorf ein 16-Jähriger am Steuer ins Netz. Um vier Uhr hatten Anwohner wegen Lärms im Bächli-Quartier die Polizei verständigt. Diese konnte den Personenwagen des Jugendlichen anhalten.

Der Lenker gestand rasch, dass er das Auto den ferienabwesenden Eltern entwendet hatte. Es zeigte sich, dass der 16-Jährige und sein gleichaltriger Mitfahrer die Gänge nicht schalten konnten und deshalb im ersten Gang fuhren, was zum grossen Lärm führte. Die vier Jugendlichen müssen sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

(sda)

Deine Meinung