Aktualisiert 15.01.2015 16:37

Irina Beller

«Buch ist promotet – Doku brauch ich nicht mehr»

3+ verzichtet im ersten Halbjahr auf «Die Bellers». 20 Minuten sprach mit Irina Beller und weiss: Eine Doku wird es hier nicht geben – das bringe ihr ja nichts.

von
Lorena Sauter

In der Dokusendung «Die Bellers» zeigte das Ehepaar Irina und Walter Beller Einblicke aus ihrem Luxus-Leben. Abgesehen von Irinas Besuch im Spa und dem Ausflug ins Schickimicki-Örtchen Portofino stand vor allem eines im Vordergrund: die Promo ihres Buches «Hello Mr. Rich! So ­heirate ich meinen Millionär». Jetzt, wo das Buch längst auf dem Markt ist, hat die Jetset-Lady denn auch keinen Bock mehr auf «Die Bellers».

«Mein Buch ist promotet – jetzt bringt mir eine Dokusendung in der Schweiz nichts mehr», verrät Beller 20 Minuten. Von Anfang an stand für sie fest: Nach einer Sendung ist Schluss. «Meine einstündige Promo hatte ich. In der Schweiz ist ja sonst nichts rauszuholen. Quoten hin oder her – die Schweiz bewegt die Welt nicht.» Eine Show hierzulande mache für sie keinen Sinn. Ihrem Walter dürfte das gefallen. Ihn für die eine Sendung vor die Kamera zu kriegen, sei schon ein Theater gewesen, sagt Irina lachend.

«Ich will kein VW sein»

Genauso wie Irina weiss, was sie nicht will, weiss sie auch, was sie will: nach Deutschland. Zu den Gerüchten, RTL zeige Interesse am Baulöwen und seiner Geld liebenden Gattin, hält sie sich bedeckt: «Es sieht gut aus.» Eine Kopie von «Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie» käme ihr aber keinesfalls in die Tüte: «Ich will kein VW sein», sagt sie und spielt damit auf ihre gern verwendete Bezeichnung für das Ehepaar Geissen an.

Erstmal aber will Irina eines: relaxen. Mit ihrem Walter reist sie am Freitag für vier Wochen nach Krabi in Thailand. Die Erholung sei ihr gegönnt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.