Magie: Bücher werden wie von Zauberhand lebendig
Aktualisiert

MagieBücher werden wie von Zauberhand lebendig

Ein Video der Kantonsbibliothek Thurgau von flatternden Lesebändern geht derzeit viral. In den Kommentaren werden «Ghostbusters»-Gifs verbreitet und nach Paranormalem gefragt.

von
del

«Morgenritual in der Bibliothek: Fenster auf und lüften und die Bücher zum Leben erwecken», lautet die Unterschrift zu einem Video, das die Thurgauer Kantonsbibliothek kürzlich auf Twitter und Instagram postete. Auf dem 9-sekündigen Video sieht man ein Regal mit Büchern, deren Lesebändchen wie durch Zauberhand in Bewegung sind. Die Aufnahme erhielt bereits über 3000 Likes, wurde über 47'000 Mal angesehen und 400 Mal geteilt.

In den Kommentaren wurden unter anderem «Ghostbusters»- Gifs verbreitet und die Frage nach paranormalen Kräften gestellt. Andere wiederum lassen ihrer Fantasie freien Lauf: «Man sieht förmlich die Lettern durch den Raum wehen!» Die Aufklärung erfolgte über dem Twitter-Post: Die offenen Fenster und der Luftzug liessen die Bücher lebendig wirken.

Unerwartete Reaktion

«Die Reaktionen über Nacht auf Twitter übertrafen alles, was wir uns je erträumt haben», teilt Maria Solovey, Verantwortliche für Social Media, mit. Man sei hocherfreut über die ungewohnte Popularität in den sozialen Medien. Die englische Übersetzung eines Nutzers habe die Weiterverbreitung zusätzlich angetrieben. Einer der Kommentare habe ihnen direkt aus der Bibliothekarenseele gesprochen: «Das ist wunderschön. Ich weiss nicht einmal warum, aber das ist wunderschön.»

Deine Meinung