Aktualisiert 07.12.2010 16:44

Kredit verweigert

Bündner Grosssägerei vor dem Aus

Das schweizweit grösste Sägewerk im bündnerischen Domat/Ems könnte schon im Dezember geschlossen werden. Das Bündner Parlament verwarf einen Kredit von 6,75 Millionen Franken.

Das Sägewerk bekommt keinen Kredit vom Kanton Graubünden.

Das Sägewerk bekommt keinen Kredit vom Kanton Graubünden.

Der Nachtragskredit von 6,75 Millionen Franken für ein Pelletswerks am Standort des angeschlagenen Unternehmens wurde mit 59 zu 57 Stimmen abgelehnt. Die österreichischen Besitzer hatten vor der Behandlung von zwei Kreditvorlagen im 120-köpfigen Parlament betont, falls der Kantonsbeitrag von 6,75 Millionen Franken an ein Pelletswerk für den Neustart des Unternehmens abgelehnt werde, gehe das Sägewerk in Konkurs.

Setzt die Besitzerfamilie ihre Ankündigung in die Tat um, verlieren 130 Angestellte ihren Job. Soweit ist es noch nicht: Mayr- Melnhof will am (morgigen) Mittwoch über das weitere Vorgehen informieren. «Wir werden uns jetzt zuerst intern beraten», sagte Mediensprecherin Angelika Svoboda auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.

«Wir sind betroffen»

Offenbar sei es Mayr-Melnhof nicht gelungen, die Neuausrichtung des Sägewerks im Bündner Rheintal klar und glaubwürdig zu kommunizieren. «Wir sind schon betroffen», erklärte Svoboda zum knappen Abstimmungsresultat im Bündner Parlament.

Rund 40 Grossrätinnen und Grossräte hatten am Dienstag ihre Ansichten zur Lage des angeschlagenen Sägewerks in Domat/Ems geäussert. Das Rettungspaket des Kantons im Gesamtumfang von rund 40 Millionen Franken hat die Öffentlichkeit in Graubünden und darüber hinaus rund einen Monat lang beschäftigt.

Stark engagiert hatte sich der Bündner Volkswirtschaftsdirektor Hansjörg Trachsel (BDP), zuerst bei der Ansiedlung der Grosssägerei, dann bei der Neuausrichtung des angeschlagenen Unternehmens.

Die Ablehnung des Kredits für das Pelletwerk ist für Trachsel kein Grund für einen Rücktritt. Das Parlament habe ja nicht die Regierung angegriffen, sagte Trachsel auf eine entsprechende Frage der Nachrichtenagentur SDA.

Noch nicht entschieden hat das Parlament am frühen Dienstagabend über einen Kredit von 7,5 Millionen Franken an ein Anreizsystem für langfristige Lieferverträge mit Holzproduzenten. Dieses Geschäft stand am Dienstagnachmittag im Rat noch an. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.