Dü Da Do: Bündner Postauto fährt durch Mallorca
Publiziert

Dü Da DoBündner Postauto fährt durch Mallorca

Ungewöhnlicher Anblick: Seit vergangenem Freitag kurvt ein Bündner Postauto durch Mallorca.

von
lad
Dieses kleine Postauto aus Graubünden begeistert zur Zeit die Leute in Mallorca.

Dieses kleine Postauto aus Graubünden begeistert zur Zeit die Leute in Mallorca.

Universal Mallorca Ferien

«Die Leute auf der Insel freuen sich, wenn sie uns sehen», sagt Peter Ackermann, Besitzer des Schweizer Kleinpostautos, am Freitag zu 20 Minuten. Er weilt zur Zeit mit einer Reisegruppe von 15 Personen im Universal Hotel Lido in Peguera, einem Touristenort im Südwesten von Mallorca.

Auf die Idee mit seinem Postauto nach Mallorca zu reisen, kam Ackermann durch eine langjährige Freundschaft mit Stephan Ferber, einem Wanderleiter für «Universal Mallorca Reisen». Ausserdem sei Ackermann ohnehin ein «Reisefüdli» und habe Mallorca schon einige Male besucht. Nun also mit seinem Postauto.

«Alle fühlen sich pudelwohl»

Gestartet wurde in Says GR mit einem Zwischenstopp in Valence. «In Barcelona nahmen wir dann die Nachtfähre via Menorca, wo wir einen sagenhaften Sonnenaufgang geniessen durften», so Ackermann. Seither unternahm die Gruppe mit dem «Sayser-Poschti» kleinere Ausflüge auf der Insel. Mit dem Insiderwissen von Ferber sei es immer wieder an neue, unvergessliche Orte gelangt. «Wir fühlen uns alle pudelwohl hier.» Das sei ohnehin das Wichtigste für den Bündner: «Ich lasse nichts anbrennen», sagt er. Er wolle nicht in diesen Sog der klassischen Carreisen kommen und organisiere im Vorherein alles auf das Genaueste, um Risiken zu minimieren. «Ich will ein Aushängeschild für die grosse Familie in Gelb sein.»

Am Samstag reist die Gruppe auf dem selben Weg wieder zurück ins Bündnerland. Das «Poschti» werde auch in Zukunft wieder auf Reisen gehen: «Das ist einfach mein Hobby und meine Leidenschaft», so Ackermann.

Deine Meinung