Bürgerliche lecken Wunden
Aktualisiert

Bürgerliche lecken Wunden

Am Tag nach dem Wahl-Triumph der SP herrschte gestern in Basel bei den bürgerlichen Parteien Katerstimmung: «Die Bevölkerung hat sich nicht mit unserer differenzierten Meinung auseinander gesetzt», ärgert sich CVP-Präsident Markus Lehmann. Die CVP müsse ihre Wähler künftig besser mobilisieren. «SP und SVP haben die Ängste in der Bevölkerung zu ihren Gunsten genutzt», sagt LDP-Präsident Rudolf Vonder Mühll. Ziel sei es, die lösungsorientierte Politik der Liberalen besser zu kommunizieren. «Eine Wirtschaftspartei hat es in wirtschaftlich schwierigen Zeiten immer schwer», so FDP-Präsident Urs Schweizer.

Verhaltene Freude herrschte dagegen bei der SVP, die als einzige

bürgerliche Partei Wähleranteile hinzugewinnen konnte: «Wir sind auf

dem richtigen Kurs», so Parteipräsidentin Angelika Zanolari.

(skn)

Deine Meinung