Nach Operation: Buffon fällt drei Monate aus
Aktualisiert

Nach OperationBuffon fällt drei Monate aus

Gianluigi Buffon wird den Start der Serie A verpassen. Der italienische Nati- und Juve-Goalie muss nach seiner Rückenoperation mehrere Monate pausieren.

Gianluigi Buffon. Mehrere Wochen nicht mehr auf dem Fussballplatz zu sehen. (Bild: AFP)

Gianluigi Buffon. Mehrere Wochen nicht mehr auf dem Fussballplatz zu sehen. (Bild: AFP)

Italiens Torhüter Gianluigi Buffon ist am Sonntagabend in Mailand an der Bandscheibe operiert worden. Der einstündige Eingriff sei sehr gut verlaufen, sagte der behandelnde Arzt Maurizio Fornari. «Buffon wird in sechs bis acht Wochen wieder trainieren und in drei Monaten wieder spielen können», meinte der Neurochirurg beim Verlassen der Mailänder Klinik «La Madonnina».

Die Operation sei unausweichlich gewesen, teilte Buffons Club Juventus Turin mit. Der italienische Rekordmeister wird bis zum Herbst auf seinen Weltklassekeeper verzichten müssen. Der Goalie hatte beim Aufwärmen vor dem ersten WM-Spiel in Südafrika gegen Paraguay einen Bandscheibenvorfall erlitten. Trotz starker Schmerzen hatte Buffon bis zur Pause weitergespielt. Danach war er bis zum frühen Ausscheiden des Titelverteidigers nach den Gruppenspielen von Federico Marchetti vertreten worden. (si)

Deine Meinung