Bulgaren ratifizieren EU-Vertrag
Aktualisiert

Bulgaren ratifizieren EU-Vertrag

Bulgarien hat am Mittwoch den Beitrittsvertrag des Landes zur Europäischen Union ratifiziert. 230 Abgeordnete stimmten für das Dokument, 2 dagegen.

Der am 25. April in Luxemburg unterzeichnete Vertrag sieht den Beitritt Bulgariens zur EU zum 1. Januar 2007 vor.

Die Aufnahme kann um ein Jahr verschoben werden, sollte die EU weiterhin Defizite bei der Bekämpfung von Korruption und Kriminalität in dem Land ausmachen.

Auch für Rumänien, das den Vertrag zusammen mit Bulgarien unterschrieb, gilt diese Klausel. Bei einem Beitritt würden die beiden Länder die ärmsten EU-Mitglieder sein. Der Durschnittslohn liegt dort bei etwa 30 Prozent des EU-weiten Mittels.

Rund 70 Prozent der Bulgaren sind einer jüngsten Umfrage zufolge für den EU-Beitritt ihres Landes.

(sda)

Deine Meinung