Pratteln BL: Bulle greift Bauer an – Bulle tot
Aktualisiert

Pratteln BLBulle greift Bauer an – Bulle tot

In Pratteln BL wurde ein Bauer von einem schottischen Hochlandbullen angegriffen. Was für den Bauer glimpflich verlief, endete für das Tier tödlich.

von
aeg
Der Bulle vor dem verheerenden Angriff. (Bild: Kapo BL)

Der Bulle vor dem verheerenden Angriff. (Bild: Kapo BL)

Glück im Unglück hatte am Pfingstmontag ein Bauer in Pratteln BL. Der 60-jährige wollte einen entlaufenen schottischen Hochlandbullen, der eine Aluschranke durchbrochen und zerstört hatte, einfangen. Den Bullen fand er auf einem eingezäunten Areal an der Muttenzerstrasse, wie die Kantonspolizei Baselland mitteilt.

Dabei griff das etwa zweijährige und gegen 300 Kilogramm schwere Tier den Bauern an und stiess ihn heftig zu Boden, liess dann aber wieder von ihm ab. Der Bauer hatte Glück im Unglück und zog sich nur Prellungen und Schürfungen zu. Er wurde zur Kontrolle ins Spital eingeliefert.

Das Tier war nach dem Vorfall so verstört, dass man sich ihm laut der Polizei nicht mehr nähern konnte und eine Wiedereingliederung in die Herde nicht mehr möglich war. In Absprache mit dem Tierbesitzer hat man darum entschieden, das Tier zu schiessen. Ein Tierarzt erledigte dies schliesslich mit einem gezielten Schuss aus einem Jagdgewehr.

Deine Meinung