Not-OP: Bumann der Krankenhaustester
Aktualisiert

Not-OPBumann der Krankenhaustester

Für einmal gibts Zwieback statt Drei-Gänge-Menüs: Wegen des Blinddarms musste Restauranttester Daniel Bumann notoperiert werden.

von
Lorena Sauter

Am Donnerstagabend passierte es: Die starken Schmerzen in der Bauchregion plagten 3+-Restauranttester Daniel Bumann so stark, dass seine Frau Ingrid nicht mehr tatenlos zusehen konnte. Sie alarmierte gegen den Willen des Spitzenkochs den Hausarzt. Sofort wurde der Walliser ins Krankenhaus gebracht. Diagnose: Perforierter Blinddarm.

Die Not-OP hat Bumann aber gut überstanden: «Es war alles entzündet, der Blinddarm musste raus, doch jetzt ist er wieder munter», erzählt seine Frau gegenüber 20 Minuten Online. Trotz Happy End musste Ingrid ihr gemeinsames Restaurant «Chesa Pirani» in La Punt schliessen. «Ohne ihn läuft nichts. Seit 23 Jahren ist er jetzt zum ersten Mal in unserem Restaurant ausgefallen», sagt sie.

Bumann ist optimistisch: «Spätestens am Dienstag möchte ich wieder am Herd stehen, die Saison ist ja noch nicht zu Ende.»

TalkTäglich vom 26.09.2011

Deine Meinung