Bumerang kehrte nach 25 Jahren zurück
Aktualisiert

Bumerang kehrte nach 25 Jahren zurück

Ein guter Bumerang kehrt immer zurück - und wenn es erst nach 25 Jahren ist. So lange hat es nämlich gedauert, bis ein Bumerang auf einem langen Irrweg wieder in der australischen Provinzstadt Mount Isa eingetroffen ist.

Das traditionelle Wurfgerät der Aborigines befand sich bis 1983 in einem Museum von Mount Isa und wurde damals von einem amerikanischen Touristen entwendet. Dies hat krone.at berichtet.

Besser spät als nie

Jetzt wurde der im US-Bundesstaat Vermont lebende Dieb von Gewissensbissen geplagt, so dass er den Bumerang zusammen mit einer Spende und einem erklärenden Brief nach Australien zurückschickte.

Noch ist die Reise nicht zu Ende

Das Museum wurde in der Zwischenzeit geschlossen, so dass der Bürgermeister von Mount Isa jetzt erst noch den rechtmässigen Besitzer des guten Stücks ausfindig machen muss.

Deine Meinung