Aktualisiert 07.12.2010 16:47

Luzern

Bund soll Verkehrshaus unterstützen

Der Bund soll das Verkehrshaus in Luzern auch nach 2011 unterstützen.Das Luzerner Kantonsparlament hat am Dienstag oppositionslos den Regierungsrat mit einer Motion beauftragt, eine entsprechende Standesinitiative auszuarbeiten.

Der Bund unterstützt das Verkehrshaus in der Zeit von 2008 bis 2011 mit jährlich 1,6 Millionen Franken. Das Museum beantragt für die Periode 2012 bis 2015 2,9 Millionen. Das Problem: Der Bund will seine Leistungen an Museen und Sammlungen kürzen.

Diese Absicht alarmierte die Luzerner Kantonsrätin Margrith Steinhauser (SP). Der Abbau werde das Verkehrshaus wahrscheinlich merklich treffen, erklärte sie in ihrer Motion. Der Bund dürfe sich aber nicht vor seiner Verantwortung drücken.

Steinhauser verwies darauf, dass das Verkehrshaus das meistbesuchte Museum der Schweiz sei. Es habe nicht nur kulturhistorische Bedeutung, sondern sei auch ein wichtiger Arbeitgeber.

Der Regierungsrat unterstützte angesichts der «ungewissen Situation und der drohenden negativen Entwicklungen» das Ansinnen der Motion. Er wird nun eine Standesinitiative ausarbeiten, die der Kantonsrat darauf zu Handen der eidgenössischen Räte überweisen muss.

Das Verkehrshaus erhält nicht nur vom Bund, sondern auch von der Stadt Luzern, dem Kantons Luzern und weiteren Zentralschweizer Kantonen Finanzhilfen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.