Gefahrenstufen 2 und 3 - Bund warnt vor Erdrutschen und Überschwemmungen
Publiziert

Gefahrenstufen 2 und 3Bund warnt vor Erdrutschen und Überschwemmungen

Bis Freitag regnet es zum Teil heftig. Lokal ist mit Hochwasser und über die Ufer tretenden Flüssen und Bächen zu rechnen.

von
Christian Köppel
1 / 2
Bis Freitag kommt ausgiebiger Regen auf die Schweiz zu.

Bis Freitag kommt ausgiebiger Regen auf die Schweiz zu.

Meteonews
Der Bund warnt bereits wieder.

Der Bund warnt bereits wieder.

Meteoschweiz

Darum gehts

  • Bis Freitag gibts kräftige Regengüsse.

  • Es ist mit Erdrutschen und Überschwemmungen zu rechnen.

  • Der Bund hat eine Unwetterwarnung mit den Gefahrenstufen 2 und 3 ausgegeben.

Es regnet wieder. Kräftige Niederschläge, begleitet von Gewittern, sind über der Schweiz unterwegs. Bis am Freitag schüttet es laut SRF Meteo immer wieder. Am stärksten regnet und gewittert es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Am Freitagvormittag ist dann mit grösseren Regenmengen zu rechnen. Gebietsweise gibt es über 100 Liter Regen pro Quadratmeter, wie Meteonews schreibt. Im Süden können es sogar 150 Liter sein. Am meisten Regen gab es in den letzten 24 Stunden in der Westschweiz.

Weil die Böden bereits meist gut gesättigt sind, sei es möglich, dass der Regen lokal Probleme mache, schreibt der Wetterdienst weiter. So könnte das Wasser auf Wiesen lokal nicht mehr ablaufen, und dürften die Bäche und Flüsse hohe Wasserstände aufweisen, Erdrutsche und lokale Überflutungen sind auch nicht ausgeschlossen. Die Hochwassergefahr steigt.

Der Bund gibt deshalb eine Unwetterwarnung mit den Gefahrenstufe 2 und 3 heraus und warnt vor «gewittrig durchsetztem Starkregen», wie Meteoschweiz twittert.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare