Aktualisiert 29.06.2005 10:34

Bundeshaushalt kommt ins Gleichgewicht

Der Bundesrat rechnet nächstes Jahr mit einem Defizit von 680 Millionen Franken und in den folgenden drei Jahren mit Überschüssen.

Er hat am Mittwoch den Voranschlag 2006 und den Finanzplan für die Jahre 2007 bis 2009 gutgeheissen.

Im Budget stehen sich Einnahmen von 52,2 Milliarden und Ausgaben von 52,9 Milliarden gegenüber. Mit dem Defizit von 680 Millionen werden die Vorgaben der Schuldenbremse erfüllt. Diese hätte unter Berücksichtigung der Konjunktur einen Ausgabenüberschuss von 895 Millionen zugelassen.

2007 plant der Bundesrat einen Einnahmenüberschuss von 400 Millionen, 2008 einen solchen von 500 Millionen und 2009 einen solchen von 900 Millionen. Damit erfüllt er den Auftrag des Parlaments, den Haushalt bis Ende 2006 strukturell ins Gleichgewicht zu bringen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.