Österreich – Bundeskanzler Karl Nehammer hat Corona
Publiziert

Österreich Bundeskanzler Karl Nehammer hat Corona

Kurz nach seinen Ferien fiel ein PCR-Test des österreichischen Bundeskanzlers positiv aus. Der dreifach geimpfte Politiker habe sich offenbar bei einem Mitglied seines Sicherheitsteams angesteckt.

1 / 2
Karl Nehammer, Kanzler von Österreich, hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Karl Nehammer, Kanzler von Österreich, hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

REUTERS
Kurz nach seinen Ferien habe er sich wohl bei einem Mitglied seines Sicherheitsteams angesteckt.

Kurz nach seinen Ferien habe er sich wohl bei einem Mitglied seines Sicherheitsteams angesteckt.

AFP

Darum gehts

  • Der österreichischen Kanzler befindet sich in Quarantäne.

  • Karl Nehammer hat sich kurz nach seinen Ferien mit dem Coronavirus infiziert.

  • Der Kanzler hat keine Symptome.

Bundeskanzler Karl Nehammer wurde am Freitag positiv auf Covid-19 getestet, dies gab das Kanzleramt am späten Nachmittag bekannt. Nehammer sei am Dienstag aus den Ferien zurückgekehrt und habe noch am Mittwochnachmittag einen routinemässigen PCR-Test mit negativem Ergebnis gemacht.

Kanzler in Quarantäne

Die Ansteckung erfolgte offensichtlich am Mittwochabend im Kontakt mit einem Mitglied seines Sicherheitsteams, das am Donnerstag positiv auf Corona getestet wurde. Dieses Ergebnis liegt seit Freitag vor. Der Bundeskanzler hat sich heute, Freitag, sofort mittels PCR-Verfahren testen lassen, das positive Ergebnis wurde durch einen zweiten Test bestätigt. Nehammer ist dreifach geimpft. Er befindet sich in Heimquarantäne; führt seine Amtsgeschäfte derzeit von zu Hause aus und wird in den nächsten Tagen keine öffentlichen Termine mit Personenkontakt wahrnehmen.

Keine Symptome

Nehammers Ehefrau und seine Kinder wurden negativ getestet. Der Bundeskanzler zeigt derzeit keine Symptome und sagt: «Es besteht kein Grund zur Sorge, es geht mir gut. Mein Appell ist weiterhin: Gehen Sie impfen, lassen Sie sich boostern, das schützt Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit vor einem schweren Verlauf.»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Corona-Zeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(heute.at/roa)

Deine Meinung

247 Kommentare