Bundesliga-Profi krachte in einen Lastwagen
Aktualisiert

Bundesliga-Profi krachte in einen Lastwagen

Schock für Arminia Bielefeld: Stürmer Abdelaziz Ahanfouf krachte am Montag mit seinem Mercedes in einen Lastwagen und verletzte sich schwer. Inzwischen ist er ausser Lebensgefahr.

Der deutsch-marokkanische Doppelbürger war auf der Autobahn in der Nähe von Paderborn unterwegs, als er mit seinem Mercedes unter einen niederländischen Lastwagen geriet. Dies schreibt Arminia Bielefeld in einer offiziellen Mitteilung mit Verweis auf Polizeiaussagen. Die «Bild»-Zeitung berichtet weiter, dass das Auto des Stürmers nach dem Crash völlig zerstört war. Das Heck des Lastwagens habe sich durch die Windschutzscheibe des Mercedes gebohrt. Feuerwehr und Notarzt waren schnell vor Ort und brachten Ahanfouf ins Krankenhaus.

Dort diagnostizierten die Ärzte laut Vereinsmitteilung ein Hirnödem, Frakturen und Blutungen wurden keine festgestellt. Trotzdem befindet sich der Fussballer weiterhin auf der Intensivstation. Gegenüber «Bild» gab der behandelnde Arzt aber Entwarnung: «Herr Ahanfouf ist ausser Lebensgefahr.»

Der Bielefeld-Profi war nach Frankfurt unterwegs, als der Unfall passierte. Er wollte von dort aus nach Marokko fliegen, um seine Eltern zu besuchen.

(mon)

Deine Meinung