Nach Coronafällen bei Hertha - Bundesliga reagiert – alle Teams müssen in Quarantäne-Trainingslager
Publiziert

Nach Coronafällen bei HerthaBundesliga reagiert – alle Teams müssen in Quarantäne-Trainingslager

Um die Saison regulär zu Ende spielen zu können, hat die Deutschen Fussball Liga neue Massnahmen beschlossen. Alle Teams der 1. und 2. Bundesliga müssen für die letzten drei Saisonspiele in Isolation.

Wegen mehrerer Coronafälle befindet sich die Hertha aktuell immer noch in Quarantäne.

Wegen mehrerer Coronafälle befindet sich die Hertha aktuell immer noch in Quarantäne.

imago images/Andreas Gora

Darum gehts

  • Ab 12. Mai müssen alle Bundesliga-Clubs in ein Quarantäne-Trainingslager.

  • Damit soll ein reguläres Saisonende gesichert werden.

  • Wegen mehrerer Corona-Fälle verpasste Hertha Berlin drei Spiele.

Erst eine häusliche «Quasi-Quarantäne», dann ein Quarantäne-Trainingslager im Hotel: Die Deutsche Fussball Liga hat wie erwartet die Corona-Regeln für den Saisonendspurt in der Bundesliga und 2. Bundesliga verschärft. Vor den beiden letzten Spieltagen müssen sich ab dem 12. Mai alle 36 Profivereine komplett von der Aussenwelt abschotten. Das hat das DFL-Präsidium am Donnerstag beschlossen.

Bereits ab dem 3. Mai darf sich der, jeweils in das regelmässige PCR-Testungsprogramm eingeschlossene, Personenkreis aller Vereine um Lizenzmannschaft, Trainerteam sowie Mannschaftsbetreuer ausschliesslich im häuslichen Umfeld oder auf dem Trainingsgelände beziehungsweise im Stadion aufhalten. Dies solle der Kontaktreduzierung sowie einer weiteren Minimierung des Infektionsrisikos dienen, teilte die DFL mit.

Die Massnahmen sind eine Reaktion auf die jüngsten Corona-Fälle bei Hertha BSC und bis zum Abschluss der Saison am 22./23. Mai verpflichtend. Damit soll die reguläre Beendigung der Spielzeit 2020/21 gesichert werden. Die Berliner befinden sich derzeit bis zum 29. April in häuslicher Quarantäne und müssen danach noch drei Nachholspiele bestreiten.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

(law)

Deine Meinung

4 Kommentare