Bundesplatz-Fontänen: Wo verliert sich das Wasser?

Aktualisiert

Bundesplatz-Fontänen: Wo verliert sich das Wasser?

Das Wasserspiel verliert Wasser: Arbeiter untersuchten gestern, ob die Flüssigkeit normal verdunstet oder ob es irgendwo ein Leck hat.

Enttäuschte Gesichter bei den Passanten gestern Mittag auf dem Berner Bundesplatz: Für einmal spritzten die 26 Fontänen des Wasserspiels nicht – die beliebte Touristenattraktion stand still. Der Grund: Das Wasserspiel wurde komplett durchgecheckt. «Wir verlieren Wasser», sagt Projektleiter Ruedi Loosli vom Tiefbauamt. Unklar ist, ob das Wasser normal verdunstet, vom Stein aufgenommen wird oder ob das Leitungssystem irgendwo ein Leck hat.

Um diese Frage zu klären, spritzten Arbeiter gestern Morgen mit einem Feuerwehr-Schlauch Wasser auf den Valser Gneis des Bundesplatzes. Dieses floss in den Rücklauf-Ritzen des Wasserspiels ab. «So können wir herausfinden, ob der Wasserverlust unkontrolliert erfolgt», sagt Loosli: Es wird gemessen, wie viel des zugeführten Wassers auch wirklich wieder im Kreislauf des Wasserspiels landet. Denn falls das Leitungssystem beschädigt ist, könnte jetzt noch der Hersteller zur Rechenschaft gezogen werden: Dieser gewährte auf seine Arbeit drei Jahre Garantie.

Die Ergebnisse der Messungen werden voraussichtlich nächste Woche bekannt gegeben.

Alessandro Meocci

Deine Meinung