Aktualisiert 18.05.2005 19:17

Bundesrat genehmigt Apotheken-Tarife

Das Einkommen der Apotheker ist auch weiterhin von den Leistungen und nicht von den Medikamentenpreisen abhängig.

Der Bundesrat genehmigte den Tarifvertrag zwischen dem Apothekerverband und den Krankenversicherern bis Ende 2006. Die Patientenpauschale steigt damit von 7,35 auf 9,20 Franken.

Im Gegenzug zur Erhöhung darf sie aber nur noch pro Patient und nicht mehr pro Leistungserbringer alle drei Monate erhoben werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.